Posted on: 17. June 2021 Posted by: ATGBrokers Comments: 0

Hinterbliebene von israelischen Terror-Opfern verklagen katarische Banken und Wohltätigkeitsorganisationen auf umgerechnet rund 300 Millionen Euro. Die Anklage hat die Organisation „Schurat HaDin“ am Mittwoch im Namen von 24 Familien beim Bezirksgericht Jerusalem eingereicht. Banküberweisungen zeigen, dass die Organisationen Gelder an den militärischen Arm der Hamas und den Islamischen Dschihad übermittelt haben. Eine der angeklagten Organisationen ist als „Katars Wohltätigkeitsverein“ bekannt. Israel erklärte sie 2008 für illegal.

Von: eh

source

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments